Impressum Startseite
Reviews Interviews Live Specials Jobs

AEON: Listen & Say

Dieses Mal sitze ich mit AEON-Frontmann Tommy Dahlström in der Hamburger Markthalle, wo die Band gerade während ihrer Tour mit Hate Eternal und Misery Index zur Stippvisite anlegt. Und wie es sich gehört, darf man auch bei einem beinharten Death Metaller keine Kost von der Stange bieten. Auf geht's!


Bloodbath - Mock The Cross
Das klingt wie Morbid Angel, aber ich weiß, dass sie es nicht sind. Das ist stark. Man, da will ich einfach nur headbangen. Die Vocals sind cool. Der klingt wie der Typ von Opeth. (Ist er ja auch) Dann kann das nur die neue Bloodbath sein. Habe ich zwar noch nicht gehört, aber die kaufe ich mir wenn ich wieder zu Hause bin.

Resurrection - Coward
Ich glaube, die habe ich noch nie gehört. Oder doch?! Da ist mehr Thrash drin (eine US-Band mit zwei CDs in 15 Jahren). Echt? Ich habe keine Ahnung. (Das sind Resurrection von ihrer neuen CD aus dem letzten Jahr - und weise auf meinen Patch der ersten CD "Embalmed Existence" von 1993 auf meiner Kutte hin) Wow, die sind das? Die CD habe ich damals immer mit meinen Kumpels gehört. Und die haben jetzt echt was Neues rausgebracht? Stark!

Kreator - Demon Prince
(der VÖ von "Hordes Of Chaos" liegt zu diesem Zeitpunkt noch vier Tage vor uns, Tommy summt aber trotzdem das Intro mit. Nach einer Minute kommt ohne wenn und aber ...) Kreator!! Ich weiß noch, wie wir damals immer "Headbangers Ball" auf MTV geguckt und vor dem Fernseher gebrüllt haben: "It's time to raise the flag of hate!" Cool, dass die sich treu geblieben sind! (die neue CD kommt am Freitag raus) Das ist gut, dann kaufe ich die sofort und wir haben was Neues im Bus zu hören.

Order Of Ennead - The Culling
Puh, ich schätze jetzt hast du mich. Mit Black Metal habe ich nicht sehr viel am Hut. Könnte ich den Sänger kennen? (dann überraschst du mich. Du könntest eher den Drummer kennen) Was? ... nee, da muss ich passen. (das ist der Drummer von Deicide) Wie bitte, das ist Steve Asheim? Das ist mächtig. Sollte ich mir mal genauer anhören.


Siegfried Wehkamp